AUF HILFE PROGRAMMIERT

Im Produktionsbereich von LTI Motion nimmt ein Cobot Mitarbeitern monotone oder körperlich anstrengende Arbeiten ab. Damit sorgt er für einen Kapazitätsgewinn, der letztlich auch Kunden zugutekommt.

Seit Januar 2018 ist er bei dem Automatisierungsspezialisten im Einsatz und wurde so programmiert, dass er eng mit den menschlichen Kollegen zusammenarbeiten und von ihnen monotone oder körperlich anstrengende Aufgaben übernehmen kann. An einer Dispensermaschine hat sich der multibewegliche Roboterarm bereits bewährt: Während er die Maschine zuverlässig mit Gerätegehäusen bestückt, können sich die Mitarbeiter, welche die eintönige Pick-&-Place-Tätigkeit zuvor erledigt haben, anspruchsvolleren Arbeiten widmen. Ein weiterer Vorteil des kollaborativen Roboters: Er kann ohne menschliche Unterstützung in Nachtschichten arbeiten. So sorgt er für einen zusätzlichen Kapazitätsgewinn und kann in Engpasssituationen und bei hohen Auftragsvolumina eine schnellere Auslieferung der Geräte unterstützen. Dadurch entsteht auch für Kunden ein Mehrwert. Darüber hinaus verfügen die Gehäuse dank der hohen Wiederholgenauigkeit des Cobots über eine gleichbleibend hohe Qualität – auch das ist ein wichtiges Plus für Kunden.

Alles im Griff: der Cobot an der Dispensermaschine bei LTI Motion
Einfache Steuerung: Mitarbeiter können den Cobot jederzeit auch manuell bewegen.