30.01.2009

Körber AG ist "Anstifter"

Bei der Initiative „Anstiften! 50 Impulse für Hamburg“ der Körber-Stiftung ist die Körber AG als Partner mit dabei.

Den Wettbewerb „Anstiften! 50 Impulse für Hamburg“ startete die Körber-Stiftung Anfang Januar anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens. Kurt A. Körber, der Gründer der Stiftung, hätte dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Grund genug für die Körber-Stiftung, 50 Projektideen zu suchen, die Hamburg voranbringen. 50 mal 5.000 Euro stellt die Stiftung dafür zur Verfügung. Und sie sucht zudem 50 Hamburger Unternehmen, die mit nochmals je 5.000 Euro Partner eines Projektes werden. Die Körber AG ist einer von ihnen.

„Es ist für uns Ehrensache, diese hervorragende Idee der Körber-Stiftung, der alleinigen Anteilseignerin unseres Konzerns, zu unterstützen“, sagt Dr. Werner Redeker, Vorsitzender des Vorstands der Körber AG. „Ich freue mich sehr, dass auch drei unserer Hamburger Unternehmen mit dabei sind: die Hauni Maschinenbau AG, die E.C.H. Will GmbH und die Blohm Jung GmbH. Gemeinsam können wir für die gesellschaftliche Weiterentwicklung und den Austausch in unserer Stadt viel tun.“
Gespannt ist das Team der Körber AG nun natürlich darauf, welche gemeinnützige Initiative ihrem Unternehmen zugeteilt wird. Die Jury achtet darauf, dass Initiativen und Partner bestmöglich zusammenpassen, so dass auch langfristige Partnerschaften daraus entstehen können.
Projektideen können von Hamburger Vereinen, Schulen, Sozialeinrichtungen und Initiativen aus den Bereichen Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, Völkerverständigung, Jugend- und Altenhilfe sowie Umwelt bei der Körber-Stiftung eingereicht werden.
Anfang Juni 2009 werden die 50 prämierten Ideen der Öffentlichkeit vorgestellt und erhalten von jeweils einem Hamburger Unternehmen und der Körber-Stiftung zusammen das Fördergeld in Höhe von 10.000 Euro pro Initiative.
Unterstützt wird „Anstiften!“ von der Handelskammer und der Handwerkskammer Hamburg.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich auf der Website der Körber-Stiftung.