< Vorheriger Artikel
22.01.2013

Tochterunternehmen Studer gewinnt Innovationspreis

Den ersten Platz des Innovationspreises ›Prodex-Award‹ haben die Schleifspezialisten von Studer belegt. Sie konnten die Jury mit der Software ›Studer Technology‹ überzeugen. Diese vereinfacht radikal die Bedienung von Schleifmaschinen.

»Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung«, erklärt Fred Gaegauf, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Studer. »Sie bestätigt einerseits, wie wichtig das Thema aus der Sicht vieler Experten und Anwender ist. Andererseits zeigt sie, dass unsere Technologie tatsächlich einen großen Schritt für die Bedienung von Rundschleifmaschinen darstellt.«

Die Studer Software nimmt dem Anwender beim Bedienen einer Rundschleifmaschine viele der sonst üblichen Einstellungen ab. Das System ermittelt selbstständig die notwendigen, zentralen Daten beim Rundschleifen. »Sie können das Prinzip mit modernen Kameras vergleichen. Viele wichtige Werte wie Brennweite oder Belichtung ermitteln diese von selbst und sorgen selbstständig für eine hohe Bildqualität«, erklärt Erhard Kämpf, Abteilungsleiter Formen und Gewinde. »Ähnliches leistet Studer Technology.«

Der bedeutende Industriepreis wurde bereits zum dritten Mal im Rahmen der gleichnamigen Schweizer Maschinenbaumesse verliehen. Als Bewertungskriterien gelten Neuheit und Originalität der Idee, Qualität der praktischen Umsetzung und das Marktpotenzial.