< Vorheriger Artikel
12.04.2012

Neuausrichtung als Körber Process Solutions

Die Papiersparte der Körber AG, Körber PaperLink, richtet sich strategisch neu aus und präsentiert sich in einem neuen, frischen Design. Der neue Spartenname Körber Process Solutions betont die Branchenunabhängigkeit der verschiedenen Spartenunternehmen.

Zum Beispiel werden die Palettier- und Transportlösungen des Spartenunternehmens Langhammer aus der Business Area Intralogistics schon heute in ganz unterschiedlichen Branchen eingesetzt, wie etwa der Lebensmittel-, Kosmetik- oder Tissueindustrie. Die Namen „Papiersparte“ und „Körber PaperLink“ sind daher nicht mehr passend. Die Neuausrichtung steht auch in Verbindung mit dem Verkauf der Paper Systems Unternehmen E.C.H. Will, Pemco und Kugler-Womako, der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehören steht. Mit ihren anderen Business Areas – Tissue, Mail Solutions und Hygiene Solutions – bedient die Sparte weiterhin die Papier- und Tissueindustrie. Neben Portfolioerweiterungen in den bestehenden Bereichen sind auch Zukäufe von Firmen aus den Prozessindustrien geplant.