< Vorheriger Artikel
01.12.2015

Körber platziert erfolgreich Schuldscheindarlehen über 600 Millionen Euro

Hamburg, 1. Dezember 2015. Die Körber AG hat mit der Platzierung eines Schuldscheindarlehens Mitte Oktober eine strategische Finanzierungsreserve für Wachstumsaktivitäten geschaffen. Körber nutzte damit die günstigen Bedingungen am Kapitalmarkt. Das abschließende Gesamtvolumen der Transaktion von 600 Millionen Euro zum Stichtag 27. November wurde mit Laufzeiten von fünf, acht und zehn Jahren platziert.

Die Körber AG diversifiziert und stärkt mit dem Schuldscheindarlehen ihre Finanzierungsquellen für Akquisitionsvorhaben, die die langfristig und nachhaltig ausgerichtete Wachstumsstrategie des Konzerns stützen sollen. Der Konzern verfügt über eine solide Bilanz und eine Eigenkapitalquote von 68 Prozent. Der Konzern ist somit bestens für Zukäufe und weitere Wachstumsaktivitäten gerüstet. „Wir sehen in der großen Nachfrage und Akzeptanz der Anleger einen hohen Vertrauensbeweis in unsere Ausrichtung als international führender und breit aufgestellter Technologiekonzern“, so Stephan Seifert, Finanzvorstand der Körber AG.

Die Schuldscheinemission wurde arrangiert durch die Commerzbank und die Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen).

Pressemitteilung 01.12.2015 (pdf)