< Vorheriger Artikel
02.05.2013

Körber-Gruppe weiter auf Erfolgskurs

Umsatz erstmals über 2 Milliarden € / Ergebnis vor Steuern bei 228 Mio. € / Erfolgreiche Zukäufe von Aberle (2012) und LTi (2013)

 
Die Körber-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2012 ihre erfolgreiche Entwicklung fortgesetzt. Nach dem sehr guten Vorjahr konnte der Umsatz noch einmal leicht auf über 2,004 Mrd. € (2011: 1,943 Mrd. €) gesteigert werden. Auch beim Ergebnis vor Steuern konnte der Technologiekonzern mit 228 Mio. € das Vorjahr (217 Mio. €) leicht übertreffen. Der Jahresüberschuss lag mit 151 Mio. € nur geringfügig unter dem Rekordergebnis des Vorjahres (2011: 159 Mio. €). Die Umsatzrendite stieg auf 11,4 Prozent (2011: 11,2 Prozent).

„Die gute Entwicklung der Körber-Gruppe ist das Ergebnis unserer konsequenten Kundenorientierung, unserer hervorragenden Mitarbeiter sowie unserem hohen Engagement in Forschung & Entwicklung“, sagte Richard Bauer, Vorstandsvorsitzender der Körber AG, im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Hamburg. So haben die Körber-Unternehmen auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche neue innovative Produkte und Technologien in ganz unterschiedlichen Branchen auf den Markt gebracht. Konzernweit arbeiten mehr als 1.000 Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung.

„Wir können mit dem Geschäftsjahr 2012 gerade vor dem Hintergrund der anhaltenden Verunsicherung auf den internationalen Märkten sehr zufrieden sein“, sagte Finanzvorstand Stephan Seifert. Dies gelte nicht nur mit Blick auf die guten Zahlen. Auch bei der Weiterentwicklung des Portfolios habe die Körber-Gruppe im Jahr 2012 sowie in den ersten Monaten des Jahres 2013 viel erreicht:

  • Im Juni 2012 hat die Körber-Gruppe mit dem Zukauf der Aberle-Unternehmen das attraktive Geschäftsfeld Intralogistik weiter ausgebaut. Aberle ist ein führender Anbieter von Automatisierungs- und Steuerungstechniklösungen für Industrie- und Logistikanlagen, die in vielen Branchen zum Einsatz kommen. Mit der Langhammer GmbH verfügt der Konzern bereits über ein auf Transport- und Palettierlösungen spezialisiertes erfolgreiches Unternehmen. Aberle ist hierzu eine ideale Ergänzung des Portfolios.

  • Mit dem Zukauf der LTi-Gruppe im Februar 2013 hat Körber die Kompetenzen in dem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld Automation erweitert. LTi bietet hierfür als technologisch sehr gut aufgestelltes und am Markt etabliertes Unternehmen hervorragende Möglichkeiten. Die innovativen LTi-Produkte kommen u.a. in den Bereichen Medizin- und Energietechnik sowie dem Maschinenbau zum Einsatz.

„Unsere jüngsten Unternehmen ergänzen unsere vorhandenen Aktivitäten in so unterschiedlichen Industrien wie Tabak, Automobil, Luftfahrt, Tissue und Pharma sehr gut. Gemeinsam mit Aberle und LTi werden wir zusätzliche Wachstumschancen, insbesondere auch in den internationalen Märkten, nutzen können“, so Bauer.

Das 1. Quartal 2013 verlief erwartungsgemäß. Für das Gesamtjahr 2013 geht der Körber-Konzern von einem positiven Ausblick aus.